Begegnung hilft

Hier findest Du Projekte und Initiativen, die auf verschiedenen Wegen Begegnungen zwischen Alt- und Neufrankfurtern fördern möchten. Wenn Du Dich bei einem der Projekte engagieren möchtest, nimm gerne direkt Kontakt auf.

Als gemeinnütziger Verein von und für geflüchtete WissenschaftlerInnen, möchte aeWorldwide vor allem Begegnungen schaffen, Menschlichkeit fördern und Stereotype abbauen. Dafür organisieren wir u.a. Tandems zwischen geflüchteten WissenschaftlerInnen und Studierenden des gleichen Fachs sowie Seminare, die den akademischen Austausch fördern.

E-Mail: info@aeworldwide.de
Web: www.aeworldwide.de
FB: www.facebook.com/academicexperienceworldwide

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

“Places to see” ist ein Kulturprojekt der Stadt Frankfurt für geflüchtete Menschen. Aktuell sind 22 Kulturinstitutionen, darunter alle bekannten Museen sowie der Palmengarten und der Zoo beteiligt.

Geflüchtete erhalten die Möglichkeit, über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig und kostenfrei ein Freizeitangebot wahrzunehmen, das ihnen die Kultur und die Kunst der Stadt in ihrer Vielfältigkeit näherbringt. Zentral ist dabei der Aspekt der Begegnung und der kulturelle Austausch.

Weitere Ehrenamtliche sind herzlich willkommen!

E-Mail: Vera.Koppenleitner@stadt-frankfurt.de

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Eine Initiative der Evangelischen Paul-Gerhardt-Gemeinde und der Katholischen Pfarrei St. Jakobus, die unterschiedlichste Menschen in den Stadtteilen Niederrad, Goldstein und Schwanheim zusammen bringt, die sich für und mit geflüchtete(n) Menschen engagieren wollen.

Man kann sich in laufende Projekte einklinken oder selbst neue Ideen einbringen.

Web: www.netzwerk-migration-frankfurt.de

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Mehrmals in der Woche jeweils von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr öffnen Räume an verschiedenen Orten in der Innenstadt die von Kirchengemeinden, sozialen Trägern und einer Bürgerstiftung bereitgestellt werden.

Geflüchtete, in der Flüchtlingsarbeit Engagierte und Frankfurter sind zu Begegnung und Austausch eingeladen. Die verschiedenen Orte von cafe deutschland ermöglichen Kontakt zu Geflüchteten, Vermittlung zu freiwillig Engagierten sowie den Verweis zu passenden Hilfeeinrichtungen.

Weitere Ehrenamtliche sind herzlich willkommen!

E-Mail: cafedeutschland@petersgemeinde.de

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

“Start with a Friend” ist eine junge gemeinnützige Organisation, die Austausch und Freundschaft zwischen Geflüchteten und Einheimischen durch Tandempartnerschaften ermöglicht. In bereits 15 Städten sind lebendige und bunte Communities gewachsen – mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen, die gemeinsam viel erleben.

So auch in Frankfurt!

Web: www.start-with-a-friend.de/standorte/frankfurt-main/

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Im Rahmen des Projektes „Family Playdates“ werden geflüchtete und lokale Familien zu Treffen zusammengeführt, bei denen die Kinder spielen und die Eltern sich austauschen können.

Das Ziel ist, dass Flüchtlings- und lokale Familien miteinander Zeit verbringen und einander dadurch ihre Welten auf Augenhöhe näher bringen können.

Weitere Familien sind herzlich willkommen!

E-Mail: agnesa.kolica@ae.mpg.de
Web: www.aesthetics.mpg.de/playdates

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

In der Unterkunft in Nied, betrieben durch den ASB, ist durch die großartige Unterstützung unserer Ehrenamtlichen ein tolles Gartenprojekt entstanden. Durch das gemeinsame Gärtnern zwischen Alt und Jung, Ausflüge auf Märkte und lokale Gärtnereien sind Bewohner und Anwohner ein Stückchen mehr zusammengewachsen.

Für Ehrenamt gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten!

ASB Übergangsunterkunft Migration und Integration

E-Mail: nied@asb-frankfurt.de oder ehrenamt.nied@asb-frankfurt.de
Tel: 0151-65526026

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Im Netzwerk Bockenheim mit Flüchtlingen knüpfen seit Sept. 2015 zahlreiche Initiativen ein dichtes Netz, damit Geflüchtete hier eine neue Heimat, Bildung, Wohnung, Arbeit und Freunde finden. Dazu gehören vielfältige Kontakte im Stadtteil: Begleitung beim Schulbesuch, Ferienspiele, regelmäßige Sonntagstreffs im Studierendenhaus, gemeinsame Behördengänge, Vermittlung von Rechtsberatungen.

E-Mail: kontakt@zukunft-bockenheim.de und info@ohdk.de
Web: www.zukunft-bockenheim.de/welcome_refugee.htm
Web: www.offenes-haus-der-kulturen.de/

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Wir, eine Gruppe Spielebegeisterter, organisieren wöchentlich Spieleabende im Westend Süd (5 min. vom HBF). Alle, die Lust haben Gesellschaftsspiele zu spielen, Leute zu treffen und dabei spielerisch die deutsche Sprache zu lernen, sind herzlich willkommen!

Bei Interesse, findet ihr mehr Details über Facebook bei „Coffee and Meet in Frankfurt“ und bei „Syrian in Frankfurt“ (Eintrag von Adrian und Verena)

www.facebook.com/groups/1661742164083519/ www.facebook.com/groups/1545830695741300/

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Seit Oktober 2015 ist die Gruppe Rödelheimer Bürger_innen aktiv, mit dem Ziel, die geflüchteten Menschen beim Ankommen und sich Zurechtfinden zu unterstützen. Die neue Nähwerkstatt und die regelmäßigen Gruppen (Fahrradwerkstatt, Ausflugsgruppe, teachers on the road, Koordinationskreis, Hausaufgabenbetreuung, Homepage Gruppe) freuen sich immer über Verstärkung.

Neue Ideen und Projekte sind herzlich Willkommen.

E-Mail an: w.i.r@riseup.net
Web: www.willkommen-in-roedelheim.de

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

HerzlichAnkommen dient der Koordinierung, Qualifizierung und Förderung des Ehrenamtes für und von Geflüchteten. Einsätze in den Bereichen Sport, Kultur, Bildung und Begleitung finden statt.

Zahlreiche Kooperationen mit Einrichtungen, Stadtteilakteuren, Unternehmen, Behörden usw. unterstützen die Einsätze. Alle Einsätze werden durch die AWO- Agentur hauptamtlich koordiniert und begleitet.

Für mehr Informationen:
Web: www.awo-ehrenamtsagentur.de
E-Mail: brendan.berk@awo-frankfurt.de
Tel: 069-27106 867

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter

Du bist schon ehrenamtlich dabei aber kannst dein Projekt hier nicht finden? Dann schreibe uns eine Email, damit wir ein weiteres Frankfurter Ehrenamtsprojekt sichtbar machen können.

E-Mail an bindabei@frankfurt-hilft.de mit Angabe einer kurzen Projektbeschreibung und einem Logo bzw. Foto in möglichst hoher Auflösung.

Wir freuen uns auf Deine E-Mail.

Facebook
Google+
https://bindabei.frankfurt-hilft.de/begegnung-hilft/”>
Twitter